Der richtige Kompressionsstrumpf

Passgenauigkeit

Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe werden notwendigerweise auf Rezept nach Maß gefertigt. Denn sie müssen einen genau definierten Druck auf das Gewebe ausüben, wenn sie das weitere Ansammeln von Lymphflüssigkeit im Gewebe verhindern sollen.

Dabei ist ein steuernder Eingriff in das weitverzweigte Netz der Lymphbahnen schwierig. Unterschiedlich lokalisierte Ödeme (wie sie bei Lipödemen und Lympherkrankungen die Regel sind) erhöhen den Schwierigkeitsgrad, richtig anzumessen.

 

Bildquelle medi

Die richtige Kompression

Auf dem Weg zur Herstellung der für Sie genau richtigen Strümpfe bedarf es nicht nur großer Erfahrung, sondern auch viel Einfühlungsvermögen.

Denn am Ende müssen Ihnen Ihre Kompressionsstrümpfe nach Maß aus dem Sanitätshaus oder aus der Apotheke passen und auch gefallen.

Wenn Kompressionsstrümpfe nicht passen, werden sie zur Qual. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass ein schlecht sitzender Kompressionsstrumpf eine lip- / lymphödemische Erkrankung verschlimmern kann.

 

Bildquelle BSN-Jobst

Die richtige Kompression
Kompressionsstrümpfe richtig handhaben

Komfortabel komprimieren

Patientinnen mit Lip-/Lymphödemen müssen ein Leben lang für Kompression sorgen und das fällt gewiss nicht immer leicht.

Denn Kompressionsstrümpfe wurden als Ergänzung zum Kompressionsverband entwickelt. Sie entsprechen in ihrer Elastizität prinzipiell den Kurzzugbinden des Kompressionsverbandes. Diese bestehen aus festem, dickem Textilmaterial und setzen der Bewegungsfreiheit und dem Styling deutliche Grenzen.

Mit bestimmten Produkten lassen sich viele dieser Einschränkungen mittlerweile aber schon erheblich verringern: Kompressionsversorgungen werden immer funktionaler und modischer.

Lassen Sie sich von uns über die Feinheiten einer Kompressionstherapie informieren.

 

Bildquelle medi

Farben vorteilhaft nutzen

Kompressionsstrümpfe in Farbe sind gefragter denn je: Denn Frauen, die sich modisch kleiden wollen, müssen nicht mehr nur in Schwarz kombinieren.

Mit einem sicheren Gefühl für die richtige Zusammenstellung erscheinen sie auch 'in Farbe' modisch und elegant.

So lässt sich ein harmonischeres Gesamtbild schon allein durch Kompressionsstrümpfe mit Farbverläufen erzeugen: Nach oben hin aufgehellt, können sie ein starkes Bein vorteilhaft proportionieren.

Farbenwechsel sind toll, für die Hersteller allerdings aber schwierig herzustellen. Sie können nämlich Längen- und Qualitätsveränderungen hervorrufen, die die Hersteller zwar auszuschließen versuchen und dennoch nicht immer ganz verhindern können.

Seien Sie trotzdem 'farbmutig'. Wir helfen Ihnen, Fehler zu erkennen und diese gemeinsam mit den Herstellern zu beheben.

 

 

 

 

Bildquelle medi

Baden wie die Götter
Versorgung erproben

Kompressionsstrümpfe zweites Paar

Auf dem Weg zur optimalen Anpassung der Versorgung an den je individuellen Bedarf gibt es Viel zu bedenken und manches zu erproben. Denn die Anpassung erfolgt ja immer vor dem Hintergrund einer Erkrankung, deren Merkmal eben auch die Veränderung des Körperbildes ist.

Ganz klar ist, dass es dann auch schon 'mal dazu kommen kann, dass 'etwas mit den Strümpfen nicht stimmt'. Was bei uns in der Regel bedeutet, dass Befindlichkeiten gestört sind, die auch uns stören.

Wir nehmen uns deshalb Zeit für die Fehleranalyse. Denn wir wollen unser Wissen weiter verbessern - auch und gerade vor dem Hintergrund unserer Erfahrung. Und dafür sorgen, dass Sie sich bei uns und mit 'unseren Produkten' wohl fühlen.

So empfehlen wir unseren Kunden zum Beispiel für den Fall, dass eine Doppelversorgung verschrieben wird, zunächst nur ein Paar anpassen zu lassen und das zweite Paar erst dann zu bestellen, wenn alles in Ordnung ist.

Dieses Step by Step-Vorgehen bietet die Möglichkeit, Fehler zu beheben und eine optimale, passende Versorgung auszurollen. Stimmt nämlich etwas mit dem ersten Paar nicht, liegt das Problem nicht automatisch auch bei dem zweiten Paar vor.

 

 

 

 

 

Bildquelle Tanja Denise Ahrens

Schuheinlagen

Erste Anzeichen für eine veränderte Stellung des Fußes sind müde, schwere Beine, das Abknicken der Füße oder ein unrunder Gang. - Klarheit, ob Einlagen in Schuhen sinnvoll sind, schafft die Gangbildanalyse des Orthopädietechnikers.


Es gibt verschiedene Typen Schuheinlagen: Die normalen, die orthopädischen und die sensomotorischen. Sensomotorische Schuheinlagen stimulieren die Rezeptoren der Fuß- und Beinmuskulatur in der Tiefe und sorgen dafür, dass sich die Muskeln richtig an- und entspannen. Orthopädische Schuheinlagen bewirken hingegen eine Verbesserung des Gangs, indem sie direkt auf die Funktion der Muskulatur einwirken.

Normale Einlagen sind sinnvoll, wenn Schuhe lediglich bequemer und wärmer werden sollen. Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob Einlagen den Komfort im Schuh verbessern sollen oder ob eine Fußfehlstellung behandelt werden muss. Angepasste Einlagen erfordern außer der erwähnten Begutachtung durch einen Orthopädietechniker auch die Diagnose des Arztes.

 

Bildquelle Shutterstock

rund gehen
Die Gangbildanalyse

Die Gangbildanalyse

Lassen Sie Ihren Gang deshalb ruhig hin und wieder 'mal überprüfen. Dabei sollte der Arzt Ihre Gelenke kontrollieren und die Haut auf Druckstellen sowie die Füße und Beine auf Fehlstellungen hin untersuchen.

Vor oder nach dieser Untersuchung misst der Orthopädieschuhtechniker Ihren Fußdruck. Das geschieht elektronisch mittels einer Platte, auf der Sie Ihre Füße abrollen. Auf diese Weise werden Druckstellen sichtbar und Belastungsstellen genau definiert.

Der Orthopädieschuhtechniker, der Ihre Einlagen auf Maß fertigt, braucht diese Spezifikation, damit er für Sie die perfekten Einlagen abliefern kann. - Kein Fuß ist wie der andere.

 

 

Bildquelle Shutterstock

Apropos

 

Kompressionsstrümpfe sind Premiumprodukte. Qualität, Komfort und Eleganz werden Sie nicht mehr missen wollen, wenn Sie sie einmal getragen haben.