12/2019
Der unrunde Gang


Der unrunde Gang

... ist keine Belanglosigkeit. Durch ihn kommt es in der Regel zu Verletzungen, die sich durch den rechtzeitigen Einsatz der richtigen Hilfsmittel vermeiden lassen.

Mit Fußheber-Orthesen oder Fußheber-Bandagen sind nicht nur Stolperkanten im Boden kein Problem mehr. Auch Fehlhaltungen - oft durch einen unrunden Gang verursacht – können durch ihren Gebrauch verhindert werden. Denn ohne die Unterstützung dieser Helfer kommt zu Ausgleichsbewegungen (einseitiges Anheben der Hüfte), die schnell zu weiteren Beschwerden - wie Hüft-, Becken-, Knie- oder Rückenschmerzen - führen.

Fußheber-Orthesen oder Fußheber-Bandagen, kurz 'Fußheber' genannt, können außerdem dazu beitragen, dass Sie wieder einen gesunden Gang entwickeln. Dabei ist nicht immer gleich die dynamische Fußheber-Orthese aus Carbon (s. Bild oben) das Mittel der Wahl. Bei leichteren Ausprägungen eines unrunden Gangs gibt es auch textile Fußheber.

Apropos Wahl der richtigen Hilfsmittel:

  • Geprüft werden sollte immer auch, ob (zusätzlich zu den Orthesen) auf Sie speziell angepasste Schuheinlagen zweckmäßig sind.
  • Denn wenn Ihr unrunder Gang neurologische Ursachen hat, können moderne, sogenannte sensomotorische Einlagen bewirken, dass verlorengegangene Nervenfunktionen stimuliert werden, die die Muskeln entspannen und den Gang verbessern.

Häufig ist der unrunde Gang die Folge eines Schlaganfalls.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Bequeme Pumps – geht das?

Was bewirken Schuheinlagen?

Kontakt zu unseren Experten

Sie haben noch Fragen? Wir beantworten Ihre Fragen gerne. Rufen Sie uns einfach unter der folgenden Nummer an oder schreiben Sie uns eine Email. Unser Team wird sich mit Ihnen schnellstmöglich in Verbindung setzten.

Telefon: 0800 913108-0
E-Mail: kontakte@sh-binn.de

Zurück