02/2020
Wer eine 'Ski-Socke' kauft,


Wer eine 'Ski-Socke' kauft,

... denkt vermutlich nicht zuerst an uns. Und doch sind wir, das Sanitätshaus Binn, Ihr fachkundiger Ski-Begleiter: Denn während des Skilaufens stehen aus sportphysiologischer Sicht die Optimierung der Muskelleistung sowie die Verringerung der Muskelvibrationen im Vordergrund. Und das sind Leistungsfelder der modernen Orthopädie.

Mit der richtigen Kompressionsssocke ermüden Sie langsamer, nehmen Bewegungen besser wahr und steigern zudem auch die muskuläre Tiefenkoordination (Propriozeption), was bewirkt, dass sich das Sturzrisiko verringert: Hightech-Socke nehmen die Vibrationen einer schnellen Pistenfahrt auf und leiten sie von den Muskeln weg. Ganz praktisch formuliert bedeutet das, dass Sie länger und tiefer in die Hocke gehen können: Sie fahren Sie somit schneller als ohne. Da passt es gut, wenn sie auch Verletzungen entgegenwirkt.

Auf dem Weg zum 'Erfolg' spielt die richtig Ski-Funktionssocke also eine immer wichtigere Rolle. Skianfänger und Amateursprotler schwören deshalb auf Kompressionssocken: Kein Muskelkater nach dem ersten Skitag und mehr Stehvermögen beim Aprés-Ski - an der langen Theke oder in der großen Disko.

Die richtige Kompression der Socke nimmt gezielt von Knöchel zum Knie hin ab.  Damit der Tragekomfort, der für den 'Erfolg' natürlich sehr wichtig ist, nicht leidet, empfehlen wir anatomisch angepasste und mit Polsterzonen ausgestatteten Socke.

Schmerzen an Füßen und Beinen - nach oder während des Skifahrens - sollten so endgültig Vergangenheit sein.

Kontakt zu unseren Experten

Sie haben noch Fragen? Wir beantworten Ihre Fragen gerne. Rufen Sie uns einfach unter der folgenden Nummer an oder schreiben Sie uns eine Email. Unser Team wird sich mit Ihnen schnellstmöglich in Verbindung setzten.

Telefon: 0800 913108-0
E-Mail: kontakte@sh-binn.de

Zurück